Die offizielle Homepage des KFV Tirschenreuth
 
B 3 PERSON

Brand Zimmer (Person in Gefahr)

26.02.2020, 04:59 Uhr Zugriffe: 1275
Stichwort: B 3 PERSON
Ort: Plößberg
Organisationen: Plößberg, Schönkirch, Tirschenreuth, Wildenau

Einsatzbericht:

Zwei Menschen sind bei einem Brand in einem Plößberger Mehrfamilienhaus verletzt worden. Ein Nachbar hat das Feuer bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. 

Die Sirenen bei der Feuerwehr läuten Mittwochmorgen kurz vor fünf Uhr: In einem Mehrfamilienhaus in der Bärnauer Straße ist ein Feuer ausgebrochen. Ein aufmerksamer Nachbar bemerkt die Flammen und reagiert sofort. Umgehend verständigt er die Feuerwehr – schon zu diesem Zeitpunkt dringt laut Augenzeugen dichter Rauch aus dem Fenster im Dachgeschoss.

Als die ersten Kräfte eintreffen, durchsuchen sie sofort das Wohnhaus und können zwei Bewohner retten. Zum Glück haben sich die beiden bei dem Brand nur leicht verletzt.


Stockwerk ausgebrannt

Mehrere Trupps unter Atemschutz bekämpfen im Anschluss die Flammen von innen und bringen das Feuer rasch unter Kontrolle. Laut Feuerwehr ist das gesamte Stockwerk ausgebrannt. Mit einer Wärmebildkamera haben die Einsatzkräfte nach Glutnestern gesucht. Die Drehleiter war im Einsatz, um ein Übergreifen des Feuers auf den Dachstuhl zu verhindern.

Vier Feuerwehren und mehrere Fahrzeuge des Rettungsdienst waren vor Ort. Die Brandursache und die Schadenshöhe stehen derzeit noch nicht fest. Die Polizei Tirschenreuth hat die Ermittlungen aufgenommen.

Video-Bericht OTV >>>

Text: Oberpfalzecho.de
Fotos: Klaus Schicker, FB Öffentlichkeitsarbeit


 

Ort: Plößberg
Schlagwort: #B1124#im Gebäude#Zimmer (Person in Gefahr)
Stichwort: B 3 PERSON
Prio. : 1 (1 : Notfall / 2 : dringend / 3 : nicht zeitkritisch)
Einheit:
TIR FF KBM Bereich IV - 4/3 Czepa,
TIR FF Plößberg,
TIR FF KBR TIR Land I - Wührl,
TIR FF Wildenau,
TIR FF KBI Bereich IV / Müller ,
TIR FF Schönkirch,
TIR FF Tirschenreuth

 

 

Einsatzbilder

 
 

 

Diese Website benutzt Cookies, Benutzertracking und Google-Fonts. Wenn Sie die Website weiter benutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.