Die offizielle Homepage des KFV Tirschenreuth

18 Teilnehmer aus dem Gemeindegebiet Plößberg und aus Hohenthan haben vor einigen Tagen ihre Zwischenprüfung der Grundausbildung mit Bravour bestanden. Über mehrere Wochen hinweg wurde der Grundstein in vielen theoretischen und praktischen Übungseinheiten gelegt.

 

Unter anderem ging es in den Einheiten um die Organisationsstruktur der Freiwilligen Feuerwehr, die Löschgruppe im Brand- oder Hilfeleistungseinsatz und das richtige Vorgehen bei Bränden. An den praktischen Übungstagen ging es an einem Samstag um den richtigen Löschaufbau und am zweiten Samstag um mögliche Rettungsversuche von Verletzten nach Verkehrsunfällen.

 

Für ein realitätsnahes Übungsszenario stellte die Firma „Auto Pausch“ aus Wildenau ein altes Fahrzeug zur Verfügung, unter dem man eine verunfallte Person befreite und aus dem eine eingeklemmte Person nach einem Unfall gerettet werden musste. 

 

Mit tatkräftiger Unterstützung von 15 Gruppenführern und Maschinisten legten die 4 Kameradinnen und 14 Kameraden den theoretischen und praktischen Übungsteil erfolgreich ab. Nach dem Theorietest mussten die Teilnehmer an verschiedenen Stationen unter Beweis stellen, dass sie z.B. grundlegende Erste Hilfe Kenntnisse sicher beherrschen, eine Wasserversorgung von einem Hydranten aus aufbauen können und mit Gerätschaften zur Brandbekämpfung hantieren können.

 

Kreisbrandinspektor Lorenz Müller, Bereichs-KBM Helmut Czepa und der KBM für Ausbildung Dieter Höfer bescheinigten den Kameradinnen und Kameraden einwandfreie Leistungen und bedankten sich bei allen Helfern, die für die hervorragende Durchführung des Lehrgangs gesorgt haben.

 

Diese Website benutzt Cookies, Benutzertracking und Google-Fonts. Wenn Sie die Website weiter benutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
Weitere Informationen Ok Ablehnen