Nach dem Gewinn der Kreismeisterschaft, der Bezirksmeisterschaft und der bayerischen Meisterschaft erreichte die Jugendgruppe der FF Tirschenreuth bei der Deutschen Meisterschaft im Bundeswettbewerb in Falkensee in Brandenburg einen hervorragenden 5. Platz. Ohne Fehlerpunkte sowohl im A-Teil als auch im B-Teil gelang der Jugendgruppe ein Ergebnis von 1.431,0 Punkten. Unter den zahlreichen Anhängern der Jugendgruppe Tirschenreuth waren auch Kreisbrandrat Andreas Wührl, Kreisbrandinspektor Lorenz Müller und Kreisjugendwart Achim Graßold. Deutscher Meister im Bundeswettbewerb 2017 wurde die Jugendfeuerwehr Negenborn aus Niedersachsen mit 1.442,0 Punkten vor der Jugendfeuerwehr Nöpke mit 1.437,0 Punkten ebenfalls aus Niedersachsen. Der zweite bayerische Vertreter, die Jugendgruppe Ebertshausen aus Unterfranken, konnte unter den 30 teilnehmenden Jugendfeuerwehren den sehr guten 12. Platz erringen.