Die offizielle Homepage des KFV Tirschenreuth

Mitte November fand im Feuerwehrhaus in Mitterteich die Herbstdienstversammlung der Jugendwarte mit einem Seminar statt. Fast vierzig Jugendwarte, Jugendgruppensprecher und Betreuer aus den Feuerwehren kamen zu dieser Veranstaltung.

Der Kreisjugendfeuerwehrwart Wolfgang Bauer aus Krummennaab und sein Stellvertreter Johannes Schmid aus Mitterteich begrüßten die Teilnehmer und leiteten die Versammlung.

Der KJFW Wolfgang Bauer gab einen Rückblick über das bisher abgelaufene Jahr 2018. In den letzten Monaten standen die Deutsche Jugendleistungsspange in Erbendorf, die Delegiertenversammlung in Krummennaab, die Jugendolympiade in Kulmain, der Jugendleistungsmarsch in Konnersreuth und die Wissensteste im Landkreis auf den Plan.

Die Termine für 2019 wurden bekanntgegeben.

In Jahr 2019 ist ein ganztägiger Ausflug geplant. Für 2020 eventuell ein Kreisjugendzeltlager.

IMG 0280

Das Hauptaugenmerk des Seminars lag dieses Jahr auf die verschiedenen Leistungsabzeichen und Wettbewerbe im Jugendbereich der Feuerwehr auf Landkreis, Bayrischer, Bundesdeutscher und internationaler Ebene. Der Fachbereichsleiter Wettbewerbe Dieter Höfer referierte über die einzelnen Veranstaltungen.

Auf Landkreisebene finden jährlich der Jugendleistungsmarsch und alle zwei Jahre die Jugendolympiade statt. Darüber wurden die Jugendwarte informiert und eingewiesen.

Auf bayerischer Ebene standen das Bayrische Jugendleistungsabzeichen und der Wissenstest zur Information an.

Bei den Deutschen Abzeichen stand die Deutsche Jugendleistungsspange und die Jugendflamme auf den Plan. Weitere Infos gab es ebenfalls zum Bundeswettbewerb der Jugendfeuerwehr.

Der CTIF ist ein Internationaler Wettbewerb im Landkreis Tirschenreuth bei dem die Jugendfeuerwehren nicht allzu oft daran teilnehmen.

Der Bürgermeister der Stadt Mitterteich Roland Grillmeier besuchte die Versammlung und überbrachte Grußworte der Stadt Mitterteich und dankte den Jugendwarten für ihre Arbeit in den Jugendfeuerwehren. Als Dank übernahm er die Getränke der Veranstaltung und wünschte allen weiterhin viel Erfolg und Spaß in der Jugendarbeit.

Ebenso war der zuständige Kreisbrandmeister aus dem Bereich 3/3 Albert Fröhlich zu Gast und dankte ebenfalls den Jugendwarten. Unter den Teilnehmer war auch Martina Höfer. Sie ist im Wertungsbüro ein wichtiger Bestandteil und immer bei den Wettbewerben dabei.

Ein großes Lob und Dank bekam die Feuerwehr Mitterteich für die Bereitstellung des Feuerwehrhauses und Bewirtung der Teilnehmer.
 

IMG 0284 1

 

Diese Website benutzt Cookies, Benutzertracking und Google-Fonts. Wenn Sie die Website weiter benutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
Weitere Informationen Ok Ablehnen